Jens Wilke logo

Siebter KHCA Bundeslehrgang mit Kulturaustauch 2019

Siebter KHCA Bundeslehrgang mit Kulturaustauch 2019

Zum 7. Mal fand Ende des Jahre 2019 ein Kulturaustausch zwischen dem KHCA Hauptverband in Korea und der deutschen Vertretung unter der Leitung von GM Jens Wilke statt. Im Rahmen des Austausches wurde auch der 7. Bundeslehrgang ausgerichtet. Es war wieder eine große Ehre und Freude den Präsidenten der Korea Hapkido Center Association, Prof. Song Soon Ki und das VIP Demo Team in Deutschland begrüßen zu dürfen. Das VIP Demo Team hatte erst unmittelbar vor ihrem Deutschlandbesuch eine Vorführung in der polnischen Botschaft in Seoul gegeben. Das GM Prof. Song uns dieses Jahr wieder beehrte war eine besonders große Ehre da er erst kürzlich zum 1. Präsidenten des neuen vereinigten Hapkido Verbandes in Korea gewählt wurde.

Die

KOREA HAPKIDO COUNCIL OF CORPORATE ORGANIZATIONS

besteht aus 29 rein koreanischen Hapkido Verbänden und ist der einzige Verband, der von der koreanischen Regierung und dessen Ministerien in Zukunft unterstützt und anerkannt wird. Da es für Prof. Song natürlich einen immensen Arbeitsaufwand in Zukunft bedeuten wird diesen neuen Verband zu leiten, aufzubauen und zu organisieren, war es uns eine große Freude seinem ausdrücklichen Wunsch nachzukommen, Deutschland nochmals zu besuchen und sein Können weitergeben zu dürfen. Wir hoffen natürlich, dass es ihm auch zukünftig möglich sein wird, wieder zu uns nach Deutschland zu komenen.

Der 7. Bundeslehrgang fand wieder großen Anklang und so reisten an zwei Tagen Hapkido Sportler aus ganz Deutschland an. Vom Anfänger bis zum Großmeister war alles vertreten. Unter der Leitung von Prof Song und mit Unterstützung des VIP Demoteams und Großmeister Jens Wilke wurden wieder neue Techniken gezeigt und bereits Gelerntes vertieft. Interessante Gespräche fanden statt und Prof. Song gab erste Informationen über den neuen Hapkido Verband in Korea preis. Dazu mehr in den nächsten Ausgaben. Das VIP Demo Team zeigte eine klasse Demo mit allen Facetten des Hapkido. Alle Zuschauer zollten mit einem riesen Applaus der gezeigten Leistung Respekt und auch die anwesende Presse zeigte sich sehr beeindruckt.

Prof. Song bedankte sich während des Lehrgangs besonders bei einigen Meistern wie Großmeister Alois Potzucki, Meister Uwe Wischhöfer, Meister Horst Storb und natürlich Großmeister Jens Wilke für die gute Verbandsarbeit in Deutschland. Als besondere Überraschung wurde Großmeister Jens Wilke der 7. Dan verliehen.

Nach erfolgreichem Lehrgang ging es für die Gruppe aus Korea noch auf eine kleine Deutschlandtour, wo unter anderem auch noch das Dojang von Meister Uwe Wischhöfer in Pfaffenhofen besucht wurde. Dies ist immer wieder ein fester Bestandteil des Kulturaustausches. Näheres dazu in einem extra Bericht von Meister Uwe Wischhöfer. Nach etwas mehr als einer Woche wurde die Hapkido Gruppe verabschiedet. Prof. Song sprach beim Abschied noch eine Einladung für einen Gegenbesuch im Jahre 2020 für alle interessierten Hapkido Sportler aus. Dieser werden wir natürlich nachkommen. In den Osterferien wird eine Reisegruppe nach Korea reisen und dort während der Rundreise unter anderem auch an einem großen Hapkido Turnier teilnehmen. Wir freuen uns auf den Gegenbesuch im Jahre 2020 in Korea. Die KHCA Germany wünscht Prof. Song viel Erfolg bei dem Aufbau des neuen Verbandes!

ONE WORLD – ONE HAPKIDO

Großmeister Jens Wilke
Chairman KHCA GERMANY

Jens Wilke
7.DAN Hapkido (KHCA),
Präsident Korea Hapkido Center Association Germany 
7.Dan Taekwondo (Jidokwan),
6.Dan Taekwondo (Kukkiwon)
13.Khan Muaythai,
International Referee and ITO IFMA