fbpx
Uwe Wischhöfer logo

Ursprüngliches HAPKIDO in Wittenberg

Ursprüngliches HAPKIDO in Wittenberg

Wittenberg Dojang
Spontaner Besuch bei Sabeomnim Volker & Nadine Gößling

Wenn man schon 600 Kilometer für ein Tagesseminar nach Wolfenbüttel auf sich nimmt, warum dann nicht gleich einen kleinen Umweg über die Lutherstadt Wittenberg machen und Sabeomnim Volker und Nadine Gößling im Training besuchen? Ein Blick in den Unterrichtsplan der Schule zeigte, dass wir gute Karten für einen Besuch im Erwachsenentraining hätten. Es war einen Versuch wert und so überfiel die Hm-Redaktion völlig unangemeldet das traditionelle Dojang in Wittenberg. Wir bedanken uns für den herzlichen Empfang und das darauffolgende gemeinsame Training, das meine Frau Sabine natürlich für unsere Hm-Lesenden auch mit der Videokamera festhalten durfte. Ich kam in den Genuß einer Aufwärmeinheit, die ich Ihnen „extrem verkürzt“ im Video vorstellen möchte. Hierbei handelt es sich um Unterrichstelemente, die von Dojunim Choi Yong Sul aus Japan, unter dem Namen „Daito Ryo Aiki JuJitsu“ nach Korea gebracht wurden und dort unter „Hapkiyusul“ trainiert werden. Es war uns eine besondere Ehre und Freude mit den beiden Sabomnims nicht nur ein privates Hapkido Training absolvieren zu dürfen, sondern darüber hinaus auch noch eine Führung durch die Lutherstadt Wittenberg zu erhalten. Auch wenn Sie vielleicht kein Lutheraner sind, haben Sie bestimmt bereits einst vom Ablasshandel und den von Martin Luther verfassten 95 Thesen gehört, die der Reformator vor etwas über 500 Jahren an die Wittenberger Kirchentüre anschlug. Im Foto  stehen wir vor der zuvor genannten Türe, die heute die damaligen Thesen in Graveur beinhalten. Im Zentrum Wittenbergs kamen wir bei unserem ausgiebigen Spaziergang unausweichlich auch an Volker Gößlings Rechtsanwaltskanzlei vorbei. Sollten Sie also mal in die Bredouille kommen und einen top Strafverteidiger benötigen, sind Sie bei Volker Gößling sicher eben so gut aufgehoben wie als lerndurstiger Hapkidoin. Volker Gößling ist amtierender Präsident im Hapkido-Bund-Deutschland und steht seit über vier Jahrzehnten aktiv auf der Matte, die er sich mit seiner Frau Nadine Gößling und seinen Schülern teilt. Darüber hinaus üben sie sich in Silla Gumdo, einer alten traditionellen koreanischen Schwertform, auf die wir uns vielleicht bei unserem nächsten Besuch freuen dürfen. Unabhängig davon freue ich mich auf das große anstehende Hapkido Seminar in Wittenberg vom 24.4. bis 26.4.2020 über das wir berichten werden. (uw)

Wittenberg

  

Uwe   Wischhöfer


Hapkido, 5. Dan
, KHCA, 
Taekwondo 4. Dan, Kukkiwon, 

NLP-Master, DVNLP


Geboren 1963, Kampfkünstler seit 1974, 


YI-JING-DO Akademie seit Februar 2003, 

Verlagsgründung: HAPKIDO magazin 2018